Analytic Journal - Lösungen für die Prozessanalytik und Umweltanalytik

 

 

english

Startseite
Editorial
Forum Analytik
Firmenbuch
Technologiebuch
Messkomponenten
Neue Applikationen
Fachberichte
F & E

F & E - Berichte

Institutsportraits

Veranstaltungen
AK Prozessanalytik
Stellenmarkt
Glossar

 

 

Forschung & Entwicklung - Institutsportraits

 

Institutsportraits - Prozessanalytik - Forschung & Entwicklung

 

Institut für analytische Chemie der Universität Leipzig - Aufbaustudium “Analytik & Spektroskopie

Universität Leipzig,
Institut für Analytische Chemie


Leitung : Prof. Dr. Stefan Berger

Ansprechpartner:
Universität Leipzig, Institut für Analytische Chemie,
Frau Uta Zeller
04103 Leipzig, Linnéstr. 3 ; 
Tel.: +49 341 9736100 , Fax: -9736115
e-mail: zeller (at) chemie.uni-leipzig.de

 

 

 

 

 

 

 

Ziel des Aufbaustudiums

Die Entwicklung in der Chemie ist in den letzten Jahren durch die zunehmende Einführung neuer instrumenteller Mess- und Analysenverfahren gekennzeichnet, wobei besonders die Nutzung der modernen Rechentechnik sowie die Anwendung der Mikroelektronik im Gerätebau zu zahlreichen neuen analytischen Möglichkeiten geführt haben.
Die Anforderungen an die Fähigkeiten auf analytischem Gebiet sind in der Praxis häufig höher, als sie während des Studiums vermittelt werden können. Dadurch sind die Absolventen bei ihrem Eintritt in die Praxis oft nicht in der Lage, das Anwendungspotential moderner analytischer Verfahren zu beurteilen.

Im Aufbaustudium „Analytik und Spektroskopie“ werden die Teilnehmer mit den wichtigsten analytischen Methoden in der Chemie vertraut gemacht.

Organisatorischer Ablauf

Das Aufbaustudium „Analytik und Spektroskopie“ wird in Form von 8 einwöchigen Kursen innerhalb eines Zeitraums von vier Semestern an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig durchgeführt.

Es können sowohl Einzelkurse als auch der Gesamtstudiengang belegt werden.

Zu Beginn jedes Kurses erhalten die Teilnehmer ein Kursmanual, in dem alle Vorlesungsinhalte enthalten sind.

Das Aufbaustudium ist für Teilnehmer mit einem Hoch- oder Fachhochschulabschluss in Chemie konzipiert; Absolventen einer anderen naturwissenschaftlich-technischen Fachrichtung können jedoch ebenfalls teilnehmen. Nach erfolgreicher Absolvierung des Gesamtstudienganges sind die Teilnehmer mit einem Hoch- oder Fachhochschulabschluss in Chemie berechtigt, zur Berufsbezeichnung den Zusatz Fachchemiker (Fachingenieur) für Analytik und Spektroskopie zu führen. Die anderen Teilnehmer erhalten ein Abschlusszertifikat.

 


top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap